WILDLIFE PHOTOGRAPHER OF THE YEAR

By 18. Dezember 2017Ausstellungsempfehlung

Wildlife Photographer of the Year

  1. November 2017 – 3. April 2018 

Der Titel „Wildlife Photographer of the Year“ gehört zu den renommiertesten Auszeichnungen für Naturfotografen. Seit 53 Jahren kürt das Londoner Natural History Museum jedes Jahr die hundert besten Natur-und Tierfotografien der Welt. Das Besondere: Jeder Fotograf, ob Profi oder Laie, kann an dem Wettbewerb teilnehmen. Eine Manipulation der Bilder ist – mit Ausnahme einer strengen Regeln unterworfenen digitalen Bildbearbeitung – strikt verboten.

Nach der traditionellen Premiere der Sieger im Natural History Museum reisen die hundert besten Bilder als große Ausstellung rund um den Globus. In diesem Jahr machen sie Station in über 36 Ländern – und erreichen so ein Millionenpublikum.

Bereits zum sechsten Mal in Folge zeigt das Westfälische Pferdemuseum im Allwetterzoo Münster als erstes deutsches Museum und exklusiv in Nordrhein-Westfalen die Ausstellung mit den hundert prämierten Bildern. Für den diesjährigen Titel „Wildlife Photographer of the Year“ wurden insgesamt 49.000 Fotos aus 92 Ländern eingereicht. Prämiert wurden auch deutsche Fotografen u.a. Ingo Arndt und Klaus Tamm.

%d Bloggern gefällt das: