Peter Grossmann – festflüssig – Perspektivenstudie