Welche Arten der Fotografie sind im Club vertreten?

Aufgrund der ca. 100 Mitglieder sind nahezu alle Arten vertreten. Bei uns findet Jeder seine Kategorie wieder.

Welche Ziele hat der Fotoclub?

Der Fotoclub möchte Interessierten den Rahmen und die Möglichkeit bieten, sich im Austausch mit Gleichgesinnten in der Fotografie weiterzuentwickeln. Zudem möchten wir ein fester Bestandteil des kulturellen Lebens in Witten bleiben und auch jungen Menschen die Faszination der Fotografie vermitteln

Wie viele Mitglieder hat der Club?

Zur Zeit haben wir ca. 100 Mitglieder im Alter von Mitte zwanzig bis über siebzig Jahren.

Wann und wo trifft sich der Club regelmäßig?

Der Club trifft sich immer mittwochs, ab 19:00 Uhr im Gewerbepark Hammertal, Rüsbergstr. 70, 58456 Witten.
Die verschiedenen Themengruppen treffen sich an anderen Tagen. Für den ersten Kontakt ist der Mittwoch am besten geeignet.

Wie sind die Clubabende Mittwochs gestaltet?

Ab ca. 18:30 Uhr sind mittwochs die ersten Mitglieder bereits vor Ort. Um 19:00 Uhr beginnen wir „offiziell“ mit einer kleinen Begrüßung, organisatorischen Dingen, Hinweisen zu Ausstellungen, Tipps von allgemeinem Interesse oder sonstigen Themen.
Am 1. Mittwoch im Monat findet eine Bildbesprechung von Papierbildern statt.
Am 2. Mittwoch im Monat führen wir die Bildbesprechung mit projizierten digitalen Aufnahmen durch.
Am 3. Mittwoch findet der interne Club-Wettbewerb statt. Dazu können max. 2 Bilder 
20 x 30cm (idealerweise mit Passepartout 
(ca. 30 x 40cm) eingereicht werden. 
Die bestplatzierten Bilder werden auf der Internetseite des Fotoclubs präsentiert.
Die Themen bestimmen wir gemeinsam jeweils im Herbst für das folgende Kalenderjahr.
Der 4. Mittwoch steht wieder für digitale Bilder (Beamer) oder für besondere Aktionen zur Verfügung.
Neben unserem „Programm“ legen wir großen Wert auf die Möglichkeit des informellen Austauschs.

Welche Themengruppen gibt es?

Seit März 2015 gibt es eine Naturfotogruppe mit ca. 50 Mitgliedern, die sich jeweils am 1. und 3. Freitag im Monat um 19:00 Uhr in unseren Clubräumen trifft. Hier widmet man sich ganz speziell der Flora und Fauna und ihren Besonderheiten in der fotografischen Umsetzung. Selbstverständlich stehen allen Mitgliedern jederzeit alle Termine und Gruppen offen, der Austausch und die gegen¬seitige Anregung ist ausdrücklich gewünscht. Eine Gruppe „Street Fotografie“ ist gerade in Planung.
Die Montagsgruppe “Bildbesprechung Intensiv” trifft sich am 2. und 4. eines Monats um 19 Uhr.
Die analoge Schwarz-Weiß-Gruppe trifft sich jeden zweiten Donnerstag im Monat in den Clubräumen im „Offenes Labor“. Jeder mit Interesse an der analogen Fotografie ist willkommen, unter Anleitung einen Film zu entwickeln und/oder einige Negative zu vergrößern. Material (Entwickler, Fotopapier o.Ä.) kann mitgebracht oder zu Einkaufspreisen bei uns erworben werden. Fachkundige Beratung für Anfänger, geduldige Zuhörer bei alten Hasen, die mal wieder einsteigen wollen.

Wie kann ich dem Club beitreten?

Kommen Sie bitte 2-3 mal zu den Treffen am Mittwoch um sich ein Bild von uns zu machen. Dann händigen wir Ihnen gerne Satzung, Beitragsordnung und Beitrittsantrag aus.
Wegen des starken Zulaufs in der letzten Zeit verwenden wir zur Zeit eine Warteliste für Beitrittsinteressenten. Sobald ein Platz frei wird, händigen wir ein Beitrittsformular aus.

Was ist eine Fördermitgliedschaft?

Durch die Fördermitgliedschaft, die Mitgliedern und Nicht-Mitgliedern gleichermaßen möglich ist, können Sie die gemeinnützige Arbeit des Fotoclubs in Form einer regelmäßigen Geldspende unterstützen. Jährlich erhalten Sie eine Spendenquittung und den aktuellen Club-Jahreskalender als Dankeschön. Die Fördermitgliedschaft ersetzt nicht die reguläre Clubmitgliedschaft und ist nicht mit Rede- oder Stimmrecht bei ordentlichen oder außerordentlichen Mitgliederversammlungen verbunden.

Gibt es gemeinsame Unternehmungen?

Wir treffen uns im kleinen oder größeren Rahmen zum Fotografieren oder besuchen gemeinsam Ausstellungen oder Museen. Unser jährliches Fest ist immer eine schöne Gelegenheit, ungezwungen mit dem Club-Mitgliedern und ihren Partnern/ Partnerinnen zusammenzukommen

Bietet der Club auch Kurse an?

Wir bieten derzeit Einsteiger- und Fortgeschrittenenkurse an. Bitte erfragen Sie die Termine und freie Plätze. Ansonsten sind Lightroom, Photoshop und Printkurse je nach Aktivität der Mitglieder im Angebot.

Macht der Club Ausstellungen?

Wir haben in unseren Clubräumen die Möglichkeit, Ausstellungen auszurichten. Darüber hinaus können wir an verschiedenen Stellen weitere Ausstellungen durchführen. In der Regel haben wir ca. 3 Ausstellungen gleichzeitig in verschiedenen Örtlichkeiten.

Wie ist das Fotostudio ausgestattet?

Zwei Hintergrundsysteme mit vielfältigen Hintergründen, mehrere Blitzköpfe mit diversen Vorsätzen, Reflektoren und die Funkauslösung lassen kaum Wünsche der Studiofotografie offen. Licht, Perspektive, Ausdruck, Pose, Requisite: Der Kreativität sind kaum Grenzen gesetzt.

Wie ist die Dunkelkammer eingerichtet?

Nach wie vor werden in unserem Verein Filme belichtet, entwickelt und vergrößert. In unserer Dunkelkammer steht frische Chemie bereit, Vergrößerungsoptiken von Nikon und Rodenstock, sowie ein Heiland-Splitgrade-Modul sorgen für bestmögliche Ergebnisse. Für viele ist die Brillanz von traditionell und handwerklich erzeugten Schwarz-Weiß-Vergrößerungen immer noch unerreicht. Wer mag, kann sich auch im Großformat versuchen: Hierzu steht eine vereinseigene Sinar2 zur Verfügung.

Ist der Club Mitglied im DVF?

Nein. Mitgliedern steht selbstverständlich offen, sich dort zu engagieren. Wir als Club positionieren uns bewusst abseits der Wettbewerbsfotografie.

Kann ich mir den Club erst einmal ansehen?

Sehr gerne. Wir laden Interessierte dazu ein, sich unverbindlich mit dem Club vertraut zu machen. Sie dürfen gerne mehrere Male zu Besuch kommen, um auch die unterschiedlichen Schwerpunkte und Aktivitäten kennenzulernen.

Wie sprechen sich die Clubmitglieder unter einander an?

Im Club hat sich das respektvolle „Du“ und die Anrede mit dem Vornamen eingebürgert.

Was macht das Clubleben aus?

Wir teilen mit der Fotografie in all ihren Ausprägungen eine gemeinsame Leidenschaft. Durch den Austausch und die gegenseitigen Anregungen möchten wir uns fotografisch weiterentwickeln und unser Wissen und Können erweitern. 
Wir respektieren einander und schätzen die Vielfalt der Meinungen und die gemeinsam verbrachte Zeit.

Welche Kameraausrüstung ist erforderlich?

Gute Bilder entstehen zuerst im Kopf, nicht in der Kamera. Man braucht nicht gleich eine große Spiegelreflex, man sollte aber schon die Belichtungsautomatiken und den Autofokus ausschalten und alles manuell einstellen können und (bei digitalen Modellen) der Sensor eine ausreichende Pixelzahl haben. Aktuelle Modelle gewährleisten dies. Ein Smartphone als alleinige Ausrüstung halten wir nicht für ausreichend (obwohl man damit auch sehr gute Bilder machen kann!)

Sind Pflichtstunden zu leisten?

Nein, bisher nicht. Je nach Anlass wird allerdings auch mal tatkräftige Mithilfe benötigt. Hier sollten sich alle Mitglieder im Rahmen ihrer Möglichkeiten angemessen einbringen!