Category

Ausstellungen (extern)

ObjektivArt`96 – Porträt eines Fotoclubs

Eine Fotoausstellung im Kulturhistorischen Museum Haus Kemnade

In Kooperation mit der Stadt Bochum laden wir Sie herzlich zu unserer ersten Fotoausstellung in diesem Jahr ins Kunsthistorische Museum Haus Kemnade in Hattingen ein. Bedingt durch die Hygiene-Vorschriften in Bezug auf das Corona-Virus mussten sämtliche unserer  geplanten Ausstellungen verschoben werden. Nun ist es mithilfe des Kooperationspartners Förderverein Haus Kemnade gelungen, in den Räumen des kulturhistorischen Museum Haus Kemnade ein breites Spektrum der fotografischen Möglichkeiten der allgemeinen Fotografie zu präsentieren.

Mit der Ausstellung bietet der Fotoclub einen Querschnitt durch die fotografischen Sichtweisen seiner Mitglieder. Die Ausstellung zeigt die Vielfältigkeit des Fotoclubs und seiner Fotografen*Innen mit den unterschiedlichen Genres der Fotografie. In dieser Ausstellung spiegeln sich die unterschiedlichen Themenschwerpunkt des Clubs wider, zu sehen sind die vielfältigen Facetten der Fotografie.

Zu sehen ist die Ausstellung vom 25. Oktober  bis zum  27. Dezember 2020

Ort:

Kulturhistorisches Museum Haus Kemnade,  An der Kemnade 30, 45527 Hattingen

Öffnungszeiten: Mai – Oktober       

Di – So 12 – 18 Uhr

Öffnungszeiten: November – April

Di – So 11 – 17 Uhr

Der Eintritt ist frei.

ObjektivART`96 – auch in der Wittener Innenstadt!

Wir sind wieder öffentlich!

Der Fotoclub ObjektivArt’96 wechselt am Samstag, den 10.10.2020  um 11:00 Uhr die Fotoausstellung in der Ausstellungsgalerie in der StadtGalerie Witten. Im Rahmen der Reihe „Samstags ist Ausstellungstag“ zeigen  Clubmitglieder ihre Fotos.

Unter dem Motto „MAKRO + STREET, selten mehr anders“ zeigen die beiden Fotografen Peter Ritter und Holger Hänsch zwei Genres der Fotografie, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Wenn Fotografie manchmal auf das Abbild der Realität reduziert wird, können Interessierte aus völlig unterschiedlichen Gründen in dieser Ausstellung deutlich mehr entdecken. Bei den farbenfrohen Makroaufnahmen von Blumen werden feinste Strukturen sichtbar, die dem bloßen Auge verborgen bleiben. Dabei kommt es neben der entsprechenden Ausrüstung auch auf die technische Präzision bei der Aufnahme an.

Streetfotos, die häufig „aus der Hüfte“ entstehen, werden gerne in Schwarzweiß aufgenommen, um den Blick auf die Szenerie zu konzentrieren. Farbe lenkt hier manchmal ab. Betrachter können aus den eingefrorenen Situationen empathisch Geschichten entwickeln und die Fantasie wird angeregt. Die Abbildungsschärfe wird mit der Aussagekraft der abgebildeten Menschen zweitrangig.

Die Besucher sind herzlich eingeladen, bei der Betrachtung der Bilder noch mehr Gegensätzlichkeiten und Unterschiede zu entdecken.

Die Fotografen würden sich sehr freuen, Sie ab 11 Uhr in der Pop-Up-Gallery in der Wittener Stadtgalerie begrüßen zu dürfen.

Öffnungszeit: Samstags von 11 – 15 Uhr

Die Aussteller bitten um Verständnis, dass auf Basis der aktuellen Corona Schutzverordnung des Landes NRW auch in der Ausstellung Hygienemaßnahmen einzuhalten sind.  Hierzu gehört neben dem Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung und dem Einhalten des Mindestabstandes von 1,5m auch eine Zugangsbeschränkung für die Ausstellungsgalerie. Damit kunstinteressierte Besucher sich die ausgestellten Werke entspannt anschauen können, dürfen jeweils nur bis zu fünf Besucher zeitgleich in der Galerie sein.

Die Ausstellung ist voraussichtlich bis Anfang November in der Pop-Up-Gallery ObjektivArt’96 in der StadtGalerie Witten, Hammerstr. 9-11, im Erdgeschoss zu sehen.

“Der Oman… die Karibik des Orients”

Der Süden des Omans beeindruckt durch seine kilometerlangen, palmengesäumten Strände, verwunschenen Oasen und seine herzlichen Menschen. Lassen Sie sich von der Fotografin Brigitte Handy auf eine Reise durch den Oman entführen und lernen dabei mit beeindruckenden Fotografien etwas über Landschaft und Menschen dieses sehenswerten Landes kennen.

Wegen der aktuellen Lage im Hinblick auf den Corona-Virus muss auch diese Ausstellung auf einen unbekannten Zeitpunkt verschoben werden.

Ort: Diakonie Ruhr – Kunst auf der Brücke – Feierabendhäuser Witten, Pferdebachstraße 43, 58455 Witten

Kontraste – Eine Clubausstellung im FEZ

Gegensätze und Kontraste darstellen in der Fotografie – diese Aufgabe kann auf vielfältige Weise umgesetzt werden. Die Mitglieder des Fotoclubs ObjektivArt`96 haben das Thema aufgegriffen und präsentieren in dieserAusstellung ca. 80 Fotografien, die Kontrastmerkmale verschiedenartig zum Ausdruck bringen. Ob Farb-, Hell/Dunkel-, Komplementär-, Kalt/Warm-, Struktur-, Grössen- oder Motivkontrast: entdecken Sie selbst, wie unterschiedlich die ausstellenden Fotografinnen und Fotografen des Clubs das Thema Kontraste interpretieren. Die Clubmitglieder freuen sich über einen regen Austausch mit den Gästen.

Mit musikalischer Begleitung und kulinarischen Häppchen eröffnen wir diese Ausstellung am ersten Adventssonntag, den 01.12.2019 um 11 Uhr und laden Sie herzlich dazu ein.

Bilder dieser Ausstellung sehen Sie hier: Ausstellungen

Ort: FEZ – Alfred-Herrhausen-Str. 44 – 58455 Witten

Die Ausstellung kann während der Öffnungszeiten des FEZ bis Anfang Februar 2020 besucht werden: Öffnungszeiten:  Montag bis Freitag 08:00 – 18:00 Uhr. 

“Stahl und Kohle – eine Industrie andersfarbig”

Die ausgestellten Fotografien von Philip Ian Pearce lösen sich bewußt von der bekannten dokumentarischen Fotografie und zeigen eigene Sichtweisen des Fotografen auf die Stahl-und Kohleindustrie. Vom großen Ganzen bis zum kleinen Detail zeigen die ausgestellten Bilder eine Industriewelt, wie sie nicht war: nämlich farbenfroh und bunt. Die ausgestellten Werke sollen eine neue Aussage vermitteln, die eine eigene Geschichte erzählt und der Fantasie des Betrachters Freiraum läßt.

Zur Ausstellungseröffnung  am Donnerstag, den 31.10.2019 um 18 Uhr lädt unser Mitglied Philip Ian Pearce herzlich in die Feierabendhäuser Witten ein.

Die Ausstellung wurde bis zum 14.01.2020 verlängert.

Bilder dieser Ausstellung sehen Sie hier: Ausstellungen

Ort: Diakonie Ruhr – Kunst auf der Brücke – Feierabendhäuser Witten, Pferdebachstraße 43, 58455 Witten

Insekten – Herbe Schönheiten Eine Fotoausstellung von Ute Matzkows und Klaus Rieboldt

Die Naturfotografin Ute Matzkows und der Naturfotograf Klaus Rieboldt geben Ihnen Einblicke in das Leben und in das besondrere Aussehen von unterschiedlichen Insekten. Das Kleine so vergrößern,  dass wir mehr davon sehen können als mit unseren Augen in den häufig schnell bewegten, kurzen Begegnungen. Dabei kommt es weniger auf die technisch aufwändige Detailaufnahme an, als vielmehr auf den Moment, die Stimmung oder die besondere Situation.

Die Bilder zeigen die Schönheit der einzelnen Spezies und worauf wir verzichten müssen, wenn die Natur weiter so mit Pestiziden und Umweltgiften belastet wird.

Leider ist auch hier die Vernissage aus aktuellem Anlass abgesagt. Als öffentliche Einrichtung  ist die Stadtbücherei Hilden wegen der Corona-Krise z.Zt. geschlossen.

 

Lisboa

Lissabon – Stadt, Street, Urban Exploration – Eine Fotoausstellung unseres Mitglieds Peter Grossmann.

Zur Midissage lädt Peter Grossmann am Sonntag, den 27.10.2019 um 11 Uhr nach Wetter ein.

Ort: physiopraxis-apsg, Friedrichstr .30, 58300 Wetter

“Portraits – authentisch bis verfremdet”

Gesichter sind vielfältig, interessant und immer anders. Die Portraits von Elisabeth Wehrmann zeigen Menschen, mit denen sie mehr oder weniger intensiv in Beziehung steht. Das Repertoire reicht von natürlich bis hin zur völligen Verfremdung.

Zur Ausstellungseröffnung  am Donnerstag, den 12.09.2019 um 11 Uhr lädt unser Mitglied Elisabeth Wehrmann herzlich in die Feierabendhäuser Witten ein.

Die Ausstellung ist bis zum 19.10.2019 zu sehen.

Bilder dieser Ausstellung sehen Sie hier: Ausstellungen

Ort: Diakonie Ruhr – Kunst auf der Brücke – Feierabendhäuser Witten, Pferdebachstraße 43, 58455 Witten

Kunst auf der Brücke

Kultur wird hier groß geschrieben: Zur Vernissage der Foto-Ausstellung  “Berge, Meer und mehr” der Fotografen Burkhard Pook und Christian Wölk fanden sich auch zahlreiche Bewohner der “Feierabendhäuser” ein und begaben sich  auf eine Fotoreise von Irland über den Norden Deutschlands, der Alpenländer Österreich und der Schweiz bis nach Italien. Der Leiter der Einrichtung, Andreas Vincke,   eröffnete die Ausstellung, die bis zum 10. September in der Pferdebachstraße 43 in Witten zu sehen ist.

Foto-Handwerk – Eine Ausstellung der Themengruppe Analog S/W in der Boecker Sftung “Leben im Alter”

Foto-Handwerk = von der Aufnahme bis zum fertigen Bild : echt alles handgemacht! Die Fotografinnen und Fotografen der Themengruppe Analog haben in der clubeigenen Dunkelkammer entwickelt, gesichtet und ausbelichtet. Sie präsentieren nun ihre meist großformatigen S/W-Fotografien in der Boecker-Stiftung Leben im Alter.
Zusammen mit der Boecker-Stiftung laden die Fotografinnen und Fotografen herzlich zur Eröffnung der Ausstellung im Rahmen des Sommerfestes am 27.07.2019 um 15:00 Uhr ein und freuen sich auf die Gespräche mit den Gästen.

Die Ausstellung wird bis Ende September zu sehen sein und kann während der allgemeinen Öffnungszeiten besucht werden.

Ort: Boecker Stiftung – LEBEN IM ALTER – Breite Straße 30 – 58452 Witten